Es Trenc

Es Trenc

Es gibt wohl keinen anderen mallorquinischen Strand, der seine Besucher derart fasziniert wie der Es Trenc. An der Südküste Mallorcas erstreckt sich dieses Idyll auf einer Länge von fünf Kilometern und ist der beste Beweis dafür, dass Sonnenanbeter auch auf europäischem Boden karibisches Flair genießen können. Der Anblick des Es Trenc ähnelt einem Traum, von dem viele Urlauber gewiss nie gedacht hätten, dass dieser jemals in Erfüllung geht. Das unverfälschte exotische Ambiente und die Weite des scheinbar nicht enden wollenden Küstengebietes ist für viele Besucher einfach überwältigend. Unter der Sonne Mallorcas sind Badegäste an einem Strand angelangt, der durch seine Symbiose aus türkisfarbenem Wasser und schneeweißem Sand jedem Postkartenmotiv würdig ist.

Die Existenz des Es Trenc ist einer engagierten Bürgerbewegung zu verdanken

Heute haben es Urlauber engagierten Bürgern zu verdanken, dass sie die schönsten Tage des Jahres in diesem nahe Colonia Sant Jordi gelegenen Paradies verbringen können. In den 1980er Jahren wurde es schließlich tatsächlich in Erwägung gezogen, dass dieses Küstengebiet mit einem luxuriösen Feriendomizil samt dazu gehörigem Golfplatz bebaut werden soll. Glücklicherweise erzielten die Bürgerproteste den gewünschten Erfolg und der Traumstrand konnte in seiner Ursprünglichkeit zumindest weitestgehend gerettet werden.

Trotz fehlender Palmen erinnert der Es Trenc an Traumstrände der Karibik

Es fällt kaum auf, dass der Es Trenc zwar karibisches Ambiente verbreitet, die Palmen aber dennoch fehlen. Allerdings werden Besucher dieses pflanzliche Accessoire nicht vermissen, da Pinienwälder beinahe bis zum Strand reichen und einzig durch die lang gezogenen Dünenlandschaften unterbrochen werden. Da die Dünenlandschaften jedoch seit geraumer Zeit langsam zurückgehen, wurde vor Ort ein spezieller Naturschutzpark errichtet. Dieser Naturschutzpark soll verhindern, dass der Dünenbestand weiter abnimmt, indem Besucher geschützte Bereiche gar nicht erst betreten dürfen. Aus dem Grund sind einige Zonen mit Seilen und Pfosten geschützt. Im Gegenzug wird der Pflanzenwuchs gefördert, um ein weiteres Abwandern von Dünen zu stoppen. Die Pinienwälder bilden die Heimat zahlreicher Vogelarten, die hier leben und brüten. Seeregenpfeifer und Stelzenläufer sind die Vögel, die im Ökosystem Es Trenc in besonders großer Anzahl leben. Wacholder sowie Aleppokiefern sind die Gewächse, die den Tieren Schutz und Nahrung bieten.

An Wochenenden im Sommer sonnen sich bis zu 10.000 Besucher an dem Strand

Diese Mischung aus mitreißenden Naturlandschaften und perfekten Badebedingungen im hellen feinen Sand ist auch der Grund dafür, weshalb der Es Trenc an Juli- und Augustwochenenden extrem überlaufen ist. Denn die meisten Besucher des Strandes stört es nur wenig, dass sich das Wassersportangebot in Grenzen hält. Fürs leibliche Wohl der Besucher ist hingegen gesorgt, da in der lang gezogenen Bucht zwischen einigen Sonnenschirmverleihen ebenfalls Verkaufsstände zu finden sind. Trotz des mangelnden Angebots an Wassersportmöglichkeiten kommt am Es Trenc keine Langeweile auf. In direkter Nähe des Küstengebietes begegnen Besucher den weißen Salzfeldern der Insel – den Ses Salines. Weiterhin ist es ein Muss für Mallorca-Urlauber, nach einem Badeausflug durch die nahe gelegenen verträumten Fischerdörfer zu spazieren. Ein Pferdestall in der Nähe des Strandes bietet Tierliebhabern die Gelegenheit, Land und Leute auf einem Ausritt in Augenschein zu nehmen.

Ein Mekka für FKK-Anhänger

Alles andere als Mallorca-typisch ist die Tatsache, dass der Es Trenc teilweise als offizieller Nacktbadestrand deklariert ist. Wer die Sonne Spaniens unverhüllt genießen möchte, entdeckt den bekannten FKK-Bereich nahe dem Ort Colonia de Sant Jordi. Badegäste wissen es an diesem Strand zu schätzen, dass dieses Küstengebiet in unberührter Natur weit von Hotels abgelegen ist. In ebenso hohem Maße besticht der Strand in seiner Paraderolle als Badeparadies für Familien. Der feine Sand fällt am Es Trenc meterweit und unendlich sanft ins Wasser. Aus dem Grund können kleine und große Badegäste bei knöcheltiefem Wasserstand sehr weit ins Meer waten, ohne den Boden unter ihren Füßen zu verlieren. Für Kinder herrschen am Es Trenc dementsprechend ideale Bedingungen.

Verschiedene Anfahrtswege, mehrere Parkmöglichkeiten

Eine Anfahrt zum Es Trenc ist über verschiedene Wege möglich. Für Motorräder und Autos stehen zwei öffentliche Zufahrtswege zur Verfügung. Eine der Strecken beginnt in Palma de Mallorca über die Straße von Campos in Richtung Sa Rapita. Auf dieser Straße biegen Auto- und Motorradfahrer nach Ses Covetes ab, indem sie dem Schild mit der Bezeichnung ‚Es Trenc’ folgen. Allerdings endet diese Straße nicht am Es Trenc, sondern in Ses Covetes. In diesem kleinen verträumten Fischerdorf sind Parkmöglichkeiten vorhanden, für die Fahrzeugbesitzer etwa fünf Euro pro Parkplatz entrichten müssen. Einige hundert Meter weiter gelangen Badegäste zu einem weiteren Parkplatz, für den Autofahrer kein Geld bezahlen müssen. Von diesem Parkplatz aus laufen Urlauber die Straße nach Ses Covetes entlang, die an mehreren nicht vollständig erbauten Betonklötzen erkennbar ist. Dass diese Bauten nicht fertig gestellt wurden, ist der Tatsache geschuldet, dass die Baugenehmigung für die Gebäude erschlichen war und später entzogen wurde. FKK-Anhänger müssen ein Strandrestaurant sowie den ersten Franco-Bunker passieren, um zum FKK-Teil des Strandes zu gelangen.

Es Trenc - Hotels suchen

Booking.com

Mallorca Shop

Folgen Sie uns auf Facebook

Mallorca Urlaubsangebote

Es Trenc - Wetter