Cala Millor Strand

Cala Millor

Der Strand Cala Millor ist im gleichnamigen Urlaubsort an der Ostküste Mallorcas zu Hause. Etwa 1.800 Meter lang und rund 35 Meter breit ist diese Badeoase, die für Familien keine Wünsche offen lässt. Der flache und langsam abfallende Zugang zum Meer bietet beste Voraussetzungen dafür, dass sich auch die jüngsten Besucher unbeschwert im kühlen Nass erfrischen oder im Strandbereich Sandburgen bauen können. Immerhin ist der helle feine Sand ein weiterer Pluspunkt dieses Küstenabschnitts, der täglich gereinigt und durch das Rote Kreuz überwacht wird. Zur Freude der Badegäste ist das Wasser am Strand Cala Millor von derart guter Qualität, dass dieser Treffpunkt für Badebegeisterte und Sonnenanbeter mit der Blauen Flagge ausgezeichnet wurde. Da vor Ort ein Behindertenzugang vorhanden ist, dürfen auch Besucher mit Handicap die Nähe zum Mittelmeer an der Bucht Cala Millor hautnah spüren.

Cala Millor: Einer der schönsten Strände der gesamten Balearen

Dass Cala Millor als einer der schönsten Strände aus ganz Mallorca bezeichnet wird, ist sicherlich auch ein Verdienst der guten Badebedingungen. Aufgrund der mittelgroßen Wellen sowie umgebenden Bäumen, Sträuchern und Palmen als Schattenspender fühlen sich Badegäste an diesem Küstenabschnitt wahrlich wie im Paradies. Da Toiletten, öffentliche Duschen sowie Verleihmöglichkeiten für Liegen und Sonnenschirme vorhanden sind, bleiben bei diesem Badeaufenthalt nur wenige Wünsche unerfüllt. Besonders groß ist ebenfalls die Auswahl an Wassersportmöglichkeiten. Ob Wasserski, Jet-Ski, Paragleiten, Tauchen, Surfen oder Tretbootfahren – keiner dieser Wünsche bleibt an der Cala Millor unerfüllt.

Bei dieser Angebotsvielfalt kommt keine Langeweile auf

Diese Angebotsvielfalt, der familienfreundliche Charakter und die idyllische Lage dieser Küste sorgen dafür, dass die Bucht Cala Millor – vor allem in der Hauptsaison zur Sommerzeit – immer wieder stark überfüllt ist. Fehlender Straßenverkehr als Störfaktor und die Nähe zu zahlreichen großen Hotels sind nur einige Faktoren, weshalb Badebegeisterte am Cala Millor großen Anklang finden. Obwohl sich der Strand in einer verkehrsberuhigten Zone befindet, ist der Anziehungspunkt für Badeurlauber gut erreichbar. Nur 250 Meter vom Strand entfernt, befindet sich ein großer Parkplatz. Weiterhin bieten Boote Touren zu der Küste an, zu der weiterhin öffentliche Verkehrsmittel führen. Ein nahe gelegenes architektonisches Highlight ist eine im 17. Jahrhundert erbaute Wehranlage, die sich auf der rechten Seite der Küste auf einer rund 200 Hektar großen naturbelassenen Landzunge befindet. Unmittelbar hinter dem Strand führt hingegen die Fußgängerpromenade entlang. Diese von Palmen gesäumte Flaniermeile ist der richtige Ort für den kleinen Hunger zwischendurch. Zahlreiche Restaurants und Bars heißen auf der Fußgängerpromenade ihre Besucher willkommen. Schnäppchenjäger dürfen eine kleine Auszeit vom Strandbesuch nutzen, um sich in an der Flaniermeile ansässigen Geschäften kleine Souvenirs oder modische Accessoires zu sichern. Zudem werden vor Ort Schiffsausflüge in die Umgebung angeboten.

Vier separate Abschnitte formen den Strand von Cala Millor zu einem großen Naturschauspiel

Der Sandstrand von Cala Millor wird in vier Strandgebiete unterteilt. Der nördlichste Strandabschnitt trägt den Namen Arenal de Son Servera und gehört der gleichnamigen Gemeinde Son Servera an. Dieser etwa 400 Meter lange Teilabschnitt befindet sich unmittelbar an der Bucht Cala Millor und gilt zugleich als Ausgangspunkt der hiesigen Siedlungsgeschichte. Denn der Blick in die Historie des Urlaubsortes verrät, dass an dieser Stelle die ersten Hotels des Ortes erbaut wurden. In südlicher Richtung knüpft der Platja de Sant Llorenç an. Dieser Teil des Strandes ist rund 1.200 Meter lang und verdankt seinen Namen der Gemeinde Sant Llorenç des Cardassar. Dass dieser Küstenbereich noch einmal in zwei ungefähr zwei gleich lange Abschnitte unterteilt ist, ist durch die Lage und Baugeschichte bedingt. Das nördliche Areal des Platja de Sant Llorenç ist partiell noch mit der Bucht Cala Millor verbunden. Hinter diesen Teilabschnitt knüpft die Ortschaft Son Moro Bonavista an, die heutzutage praktisch als Ortsteil von Cala Millor gilt.

Einen Ausflug wert: Die zwei kleinsten Strandabschnitte

Aufgrund einer später folgenden nochmaligen Siedlungserweiterung nach Punta de n’Amer wechselte Son Moro ebenfalls in den Besitz von Cala Millor. Son Moro ist um das Gebiet des heutigen Parc de la Mer gelegen. Dementsprechend ist dieser Strandabschnitt ein weiterer Teil des Strandes Cala Millor. Den südlichsten Zipfel dieser Küstenzone ist Cala Nau. Dieser Strand ist ungefähr 200 Meter lang und endet im äußersten Bereich am Übergang zur Felsküste der Halbinsel Punte de n’Amer. Da sich die Küstenlinie von der südlichen Ausrichtung des Strandes in den östlichen Bereich ausbreitet, formt dieser Teil des Küstenareals eine kleine Bucht.

Cala Millor Hotels suchen

Booking.com

Mallorca Shop

Folgen Sie uns auf Facebook

Mallorca Urlaubsangebote

Cala Millor Wetter