Port de Pollenca: Ein beliebtes Segelrevier mit Gentleman-Ambiente

Port de Pollenca

Die malerisch gelegene Ortschaft Port de Pollenca gehört der gleichnamigen Gemeinde an. Dieser im Norden Mallorcas gelegene Urlaubsort erinnert nicht an die im Osten gelegenen Publikumslieblinge, an denen sich ein gigantischer Betonklotz an deren anderen reiht. Das einstige Fischerdorf hat sich seinen ursprünglichen Charme bis heute bewahrt und wird dennoch den Erwartungen anspruchsvoller Urlauber gerecht. Sehenswürdigkeiten wie die Promenade oder der Yachthafen bestimmen das Ortsbild. Zudem bietet Port de Pollenca eine große Auswahl an Freizeitmöglichkeiten, die die Herzen von Familien und Aktivurlaubern höher schlagen lässt. Port de Pollenca ist ein Urlaubsort mit vielen Gesichtern, der modern und dennoch mondän wirkt. Doch eines sollten Urlauber nicht verpassen: Sich aufgrund der begrenzten Anzahl an Unterkünften so früh wie möglich die passende Ferienresidenz zu sichern!

Port de Pollenca - Segelschiffe

Der Mittelmeerhafen ist seit Jahrhunderten von großer Bedeutung

Port de Pollenca und die umliegende Region blicken auf eine lange und bewegte Geschichte zurück. Obwohl das Städtchen erst im Jahr 1229 auf Befehl des Königs Jaime I. hin gegründet wurde, profitierten bereits Ägypter, Karthager oder Römer von den Vorzügen des Mittelmeerhafens. Jahrhunderte alte Relikte wie das El Roser Vell als Heiligtum des 14. Jahrhunderts oder die im 18. Jahrhundert errichtete Pfarrkirche dominieren das Bild der Altstadt bis heute. Zudem gelten das Oratorium San Jordi aus dem 16. Jahrhundert oder die auf dem Kalvarienberg erschaffene Kapelle aus dem 18. Jahrhundert als wichtige architektonische Zeitzeugen von Port de Pollenca. Dank dieser Vielzahl an Sehenswürdigkeiten hat sich das Städtchen bis heute seinen ursprünglichen Charme bewahrt und orientiert sich dennoch am Puls der Zeit. Schließlich tragen moderne Attraktionen wie die Promenade zum entsprechenden Kontrastprogramm bei. Diese Promenade verläuft direkt hinter dem Strand in Richtung Alcúdia und bildet einen der Treffpunkte von Port de Pollenca, an dem das Leben pulsiert. Kleine Hotels und Hostales betten diese für den Autoverkehr gesperrte Promenade ein – ebenso wie Restaurants, Kneipen sowie kleine Geschäfte.

Extravagante Segelschiffe legen im Yachthafen von Port de Pollenca an

Der Yachthafen als Herberge des Real Club Nàutic Port de Pollenca ist ein weiterer Juwel aus Port de Pollenca. Dieser – einer der größten Häfen der Insel – beherbergt all die Segelboote, mit dem begeisterte Wassersportler durch Port de Pollenca und Umgebung schippern. Immerhin begeistert die Urlaubsregion als ein Mekka für Aktivurlauber, die vor Ort die größte deutschsprachige Surf- und Segelschule des gesamten Mittelmeerraums finden. Zudem erfreut sich die Urlaubsregion bei Sporttauchern außerordentlich großer Beliebtheit. Für Wanderungen bietet der Urlaubsort mit Gentleman-Flair ebenfalls die passenden Möglichkeiten. Zahlreiche Wanderwege der Umgebung führen Wanderfreudige durch die Serra de Tramuntana. Eine der beliebtesten Wanderrouten führt in die Cala Boquer, deren Ausgangspunkt die Finca Boquer an der Umfahrungsstraße ist. In erreichbarer Fahrraddistanz befindet sich die Urlaubsregion zur wundervollen Halbinsel La Victoria, der Cala Sant Vicenc an der nordwestlichen Küste, der Stadt Pollenca sowie Can Picafort und der Bucht von Alcúdia. Ebenso lohnenswert ist ein Ausflug zur Bucht von Pollenca, die mit einer Breite von sechs Kilometern sowie einer Länge von zehn Kilometern wahrlich Größe beweist. Diese zwischen den Halbinseln La Victoria sowie Formentor eingebettete Bucht fällt sehr flach ab und wird nur selten von Seegang heimgesucht. Die im Sommer entstehenden stabilen Seewinde versprechen jedoch zuverlässiges Segelwetter, weshalb sich Port de Pollenca längst als eines der beliebtesten Segelreviere aus Europa etabliert hat.

Ein El Dorado für leidenschaftliche Wassersportler

Aus dem Grund ist der Urlaubsort bei Aktivurlaubern und passionierten Wassersportlern besonders beliebt. Auch Familien fühlen sich magisch von der Bucht von Pollenca angezogen, die aufgrund des flach abfallenden Strandes hervorragende Voraussetzungen für Badeausflüge mit Kindern bietet. Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Urlaubsregionen aus Mallorca bilden Spanier und Briten in Port de Pollenca die touristische Mehrheit. Und diese sollten sich Veranstaltungen wie den Musik-Event Pollenca Music Festival im August oder die Pollenca autumn Fair im November nicht entgehen lassen. Um Veranstaltungen wie diese oder das unverwechselbare Flair von Port de Pollenca hautnah zu erleben, dürfen Urlauber Ihre Anreise nach der Ankunft auf dem Flughafen von Palma de Mallorca mit einem Mietwagen fortsetzen. Mit dem Auto befahren Reisende die Autobahn MA-13, die sich auf Mallorca vom Norden bis in den Süden erstreckt. Autofahrer sollten die Abfahrt nach Sa Pobla wählen, um die Fahrt im Kreisverkehr in Richtung Port de Pollenca fortzuführen. Bevorzugen Urlauber eine Anfahrt mit der Busverbindung, ist diese nach einem Flug zum Flughafen von Palma de Mallorca oder einer Überfahrt per Schiff zum Hafen der Hauptstadt schnell gefunden. Ab dem Plaça de España verkehren regelmäßig Busse in Richtung Port de Pollenca, die zu nahezu jeder vollen Stunde zwischen 7 Uhr morgens sowie 20.30 Uhr (hauptsächlich in der Sommersaison) starten. Vor Ort sollten Kunst- und Literaturliebhaber ihre Augen nach der Kunstsammlerin sowie Autorin Sylvia Ströher offen halten, die ein Feriendomizil in der Nähe des Urlaubsorts besitzt. Zudem verfügt Musiker Peter Maffay über ein Anwesen in der Urlaubsregion.

Port de Pollenca Hotels suchen

Booking.com

Mallorca Shop

Folgen Sie uns auf Facebook

Mallorca Urlaubsangebote

Port de Pollenca Wetter