Playa Alcudia

Playa Alcudia

Der Playa Alcudia ist nicht nur einer der schönsten Strände Mallorcas, sondern zugleich einer der sichersten. Dieses im Norden der Balearen-Insel gelegene Badeparadies zieht seine Besucher als Küstenregion mit ruhigen Gewässern in den Bann, die bei leichtem Wellengang ihre Seele baumeln lassen können. Der feine goldgelbe Sand des Playa Alcudia ist vom satten Grün der hier gedeihenden Wacholderpflanzen, Sträucher und Pinien gesäumt. Es ist wahrlich ein Reisetraum, sich an dem knapp sieben Kilometer langen Strand zu sonnen und die Ruhe und Natürlichkeit dieses Küstenabschnitts zu genießen.

Der Playa Alcudia beeindruckt mit seinem natürlichen Ambiente

Besucher müssen sich nicht um überdimensional hohe Betonklötze sorgen, deren Anblick jeden Strandtag verdirbt – denn derartige Bauten sind weit vom Playa Alcudia entfernt. Vielmehr verbringen Sonnenanbeter ihren Aufenthalt an einem naturgeschützten Strand, der nahtlos in die Feuchtgebiete des Naturparks S’Albufera übergeht. Ornithologen können die im Naturpark lebenden Vögel an diesem Strand noch beinahe zwitschern hören, während sie sich mit einem kühlen Drink erfrischen. Denn die Auswahl der am Strand ansässigen Buden ist riesengroß, die ihre Kunden mit leckerem Eis, Getränken und kleinen Snacks verwöhnen.

An diesem Strand tragen Sonnenschirme und Liegen zum Wohlfühlambiente bei

Am größten Strand Mallorcas müssen Urlauber ebenfalls nicht auf Annehmlichkeiten wie öffentliche Toiletten, Duschen oder Sonnenschirme und Liegen verzichten. Weiterhin ist die Palette an sportlichen Freizeitmöglichkeiten so groß, dass wahrlich keine Wünsche offen bleiben. Es ist ein Vergnügen, mit dem Mittelmeer beim Windsurfing, Crazy Banana oder Ski-Riding auf Tuchfühlung zu gehen. Wer schon immer auf einem Katamaran fahren oder das nasse Gefilde mit einem Tretboot oder Segelboot erkunden wollte, kommt am Playa Alcudia ebenfalls auf seine Kosten. Dass sich Familien in besonders großer Vielzahl an diesem Strand erholen, hat einen guten Grund: Nur selten finden Jung und Alt so perfekte Voraussetzungen für einen sicheren und gelungenen Badeurlaub wie in dieser Küstenregion. Dank der weitläufigen Küstenlinie und dem feinen hellen Sand haben die jüngsten Besucher genügend Möglichkeiten, ihrer Kreativität beim Erbauen der schönsten Sandburgen freien Lauf zu lassen. Dass das Wasser sehr flach ins Meer abfällt, ist ein weiterer Vorzug dieses El Dorados für Wasserratten. In punkto Sicherheit bleiben am Playa Alcudia ebenfalls keine Zweifel an der Klasse dieses Strandes.

Ein Badeausflug zum sichersten Strand Mallorcas

Der Playa Alcudia lässt sich grob in zwei Teile separieren. Der erste Teil des Strandes, über den bereits die Römer und Vandalen flanierten, ist der Ciudad Blanca. Dieser Teilabschnitt der Küsten bietet eine große Vielfalt an Unterhaltungs- und Betätigungsmöglichkeiten. Der zweite Teilbereich ist der Playa de Muro, der Einheimische und Urlauber gleichermaßen anlockt und in Sicherheitsfragen auf Mallorca Maßstäbe setzt. Ein Vorteil dieses mit der Blauen Fahne ausgezeichneten Strandabschnitts ist das Angebot für behinderte Menschen, die über insgesamt acht behindertengerechte Stege zur Küsten gelangen können. Zusätzlich dürfen Strandbesucher mit Handicap von den Amphibienstühlen profitieren, die ein Maximum an Badevergnügen versprechen. Dass der Playa de Muro seinem Ruf als sicherster Strand an der spanischen Mittelmeerküste gerecht wird, hat diese Küstenregion den strengen Blicken der ortsansässigen Wasserpolizei zu verdanken. Getrost können sich Eltern am Playa Alcudia in ihren Liegestühlen zurücklehnen, da Besucher – vor allem Kinder – Armbänder erhalten, die die Suche im Verlustfall signifikant erleichtern. In diese Armbänder ist ein Code integriert, der vom Antragsteller angegebene Daten enthält. Im Bedarfsfall erhält der öffentliche Rettungsdienst Zugriff auf diese Daten. Zum unbeschwerten Bad im Mittelmeer trägt am Playa Alcudia bzw. am Playa de Muro ebenfalls das Rettungsteam bei. Tagtäglich sind in diesem Küstenbereich zwölf von insgesamt 16 Rettungsschwimmern im Einsatz. Um Badegästen ein Maximum an Sicherheit zu bieten, sind acht Wachtürme, drei vollständig ausgestattete Erste-Hilfe-Module sowie ein provisorischer Hubschrauberlandeplatz vorhanden. Weiterhin stehen im Notfall acht Rettungsbretter, Quads sowie Allradwagen und zwei Jetski mit anhängbaren Tragbahren zur Verfügung.

An vielen Strandzugängen befinden sich Parkzonen

Um den Playa Alcudia mit dem Fahrzeug oder zu Fuß zu erreichen, sollten Badegäste den Weg von Alcudia nach Artá ansteuern. Parallel zu diesem Weg verläuft eine Straße, die ebenfalls zum Ziel führt. An unterschiedlichen Zugängen zum Strand, die sich zumeist auf der Höhe Wachtürme der Rettungsschwimmer befinden, sind ausgeschilderte Parkbereiche vorhanden. An jeder dieser Parkzonen werden ebenfalls ein Parkplatz Rettungsfahrzeuge sowie zwei Parkplätze für Autofahrer mit Behinderung angeboten. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer Anreise mit dem Bus, da eine Buslinie der Autocares Mallorca an verschiedenen Stationen des Strandes in Alcudia hält.

Alcudia Hotels suchen

Booking.com

Mallorca Shop

Folgen Sie uns auf Facebook

Mallorca Urlaubsangebote

Playa Alcudia - Wetter