Cala Ratjada: Ein Urlaubsort, der sich sein traditionelles Flair bewahrt hat

Cala Ratjada - Leuchtturm

Die Urlaubsregion Cala Ratjada steht bei vielen Weltenbummlern besonders hoch im Kurs. Diese Popularität hat mit Sicherheit ihre Berechtigung. Eine große Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, drei traumhafte Strände und die verschiedensten Freizeitmöglichkeiten verwandeln Cala Ratjada in einen Ort, an dem gewiss niemals Langeweile aufkommt. Ein weiterer Pluspunkt ist das außergewöhnliche schöne Flair dieses Reiseziels, das der Gemeinde Capdepera angehört.

Fischer entdeckten den Hafen Cala Ratjadas im 17. Jahrhundert für sich

An Bedeutung gewann die Region ab dem 17. Jahrhundert, indem der Hafen von Bewohnern aus Capdepera angelegt wurde. Schnell entdeckten Fischer Cala Ratjada als Wohnort und widmeten sich hauptsächlich dem Fang von Langusten und Rochen. Dementsprechend groß war die Bedeutung von Cala Ratjada als Fischerdorf. Bis heute beherbergt die Ortschaft nach Palma de Mallorca den zweitwichtigsten Fischereihafen der Insel. In den 1930er Jahren erlangte die Ortschaft überregionale Berühmtheit, als sich eine Kolonie von Exilanten in der Region ansiedelte. Es waren antifaschistische deutschsprachige Künstler und Schriftsteller, die es im Juli 1936 nach dem Franco-Putsch schafften, Mallorca unversehrt zu verlassen. Das erste Hotel – das Hostal Ca's Bombu – wurde schon im Jahr 1885 errichtet und wird seitdem von der Familie Esteva geführt. Obwohl Cala Ratjada bis heute zu einem der beliebtesten Touristenziele der Baleareninsel avanciert ist und zahlreiche Hotelbauten erschaffen wurde, hat sich der Ort seinen Charakter eines historischen Fischereihafens bis heute bewahrt. Außerhalb der Kernregion Cala Ratjadas herrscht seit der Jahrtausendwende hingegen rege Bautätigkeit.

Sehenswürdigkeiten, soweit das Auge reicht

Inmitten der Ferienunterkünfte erblicken Besucher Cala Ratjadas eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Der im südlichen Ortsteil gelegene Hafen ist der Ort, an dem zahlreiche Schiffe ihren Kurs nach Porto Cristo oder Cala Millor fortsetzen. In östlicher Richtung des Hafens betrachten Besucher die für das Reiseziel typischen Langustenhäuser, die heute unter Denkmalschutz stehen. In diesen quaderförmigen weißen Gebäuden wurden Langusten für lange Zeit in Meerwasserbecken lebendig gehalten, um anschließend verkauft zu werden. Der einstige berühmte Einwohner Cala Ratjadas – Juan March – hinterließ in der Ortschaft auf architektonische Weise seine Spuren. Auf einem östlich der Ortschaft gelegenen Hügel thront der blinde Turm, der auf den Ruinen eines im 15. Jahrhundert erbauten Wachturms errichtet wurde. Die 60.000 Quadratmeter große Parkanlage Jardines March ist ein Meisterwerk des britischen Gartenarchitekten Russell Page. Bevor ein schweres Unwetter 2001 folgenschwere Schäden anrichtete, entdeckten Besucher im Jardines March eine Sammlung von etwa 40 zeitgenössischen Skulpturen von Künstlern wie Auguste Rodin. Im Jahr 2010 veranlasste das Königspaar eine Wiedereröffnung der Parkanlage, in deren Dauerausstellung Besucher einige der Skulpturen sowie avantgardistische Bilder in Augenschein nehmen können. Die zerklüftete Felslandschaft Punta de Capdepera beherbergt Attraktionen wie den mittelalterlichen Wachturm Torre Embucada sowie den Far de Capdepera als Leuchtturm aus dem 19. Jahrhundert.

Freizeitmöglichkeiten en masse

Der 16. Juli ist der Tag, an dem in Cala Ratjada das Fest der Schutzheiligen der Fischer zelebriert wird. Dementsprechend ist das Fest der Virgen del Carmen gewidmet, der zu Ehren ausgiebige Schiffsprozessionen stattfinden. Weitere Feste in den nahe gelegenen Ortschaften Sant Antoni am 21. Januar, Sant Roc am 16. August sowie Sant Bartomeu am 24. August begeistern ebenfalls Groß und Klein. Neben diesen Sehenswürdigkeiten und Festen geben unterschiedliche Freizeitmöglichkeiten in und um Cala Ratjada der Langeweile keine Chance. An jedem Samstag lohnt es sich für Besucher, das Portmonee bereit zu halten, um auf dem Lebensmittelmarkt am Platz Plaça dels Pins vorbei zu schauen. Die drei größeren Strände Cala Son Moll im südwestlichen Teil, die Bucht Cala Gat im Südosten Cala Ratjadas sowie Cala Agulla aus dem Nordwesten bieten Sonne pur und Mittelmeerambiente auf feinstem Sand. Zudem mangelt es Aktivurlaubern in Cala Ratjada an nichts. Während Liebhaber des Golfsports auf den Golfplätzen Capdepera (leichtes Terrain) sowie Canyamel (schwere Kategorie) die Bälle einlochen können, begleitet der Tauchclub Mero Interessenten in mystische Höhlen und Grotten unter Wasser. Der Anbieter Eddi’s Reitstall offeriert Tagesausflüge hoch zu Ross am Strand entlang, während Wassersportler Cala Ratjada längst als Surfgebiet für sich entdeckt haben.

Eine Anreise mit dem Mietwagen oder Bus

Die Anreise setzen Urlauber nach ihrer Ankunft am Flughafen von Palma de Mallorca am Bahnhof am Plaça de España fort. Ab diesem Hauptverkehrsknotenpunkt verkehrt regelmäßig die Buslinie L411 nach Cala Ratjada. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, mit dem Mietwagen nach Cala Ratjada zu reisen. Eine gut ausgebaute Schnellstraße verbindet den Airport mit dem Urlaubsziel. Die Distanz beträgt ungefähr 80 Kilometer. Doch die Anreise lohnt sich – schließlich ist kein Geringerer als Pop-Titan Dieter Bohlen in Cala Ratjada zu Hause. Dieser Größe des Musikbusiness werden vermutlich vor allem Familien mit kleinen Kindern begegnen, für die dieser Reiseort zahlreiche Vorteile bietet. Das Zusammenspiel aus der hervorragenden Infrastruktur, der Nähe zum Strand sowie zahlreicher Möglichkeiten bietet beste Voraussetzungen für einen Urlaub in Familie. Da zur Abendzeit in Cala Ratjada nur selten Ruhe einkehrt, entdecken Jugendliche vor Ort eine abwechslungsreiche Kneipen- und Restaurantszene. Die große Auswahl an sportlichen Freizeitmöglichkeiten ist ein Argument dafür, weshalb sich Aktivurlauber und Hobbysportler gewiss nur schwer dem Reiz des einstigen Fischerdorfes entziehen können.

Cala Ratjada Hotels suchen

Booking.com

Mallorca Shop

Folgen Sie uns auf Facebook

Mallorca Urlaubsangebote

Cala Ratjada Wetter