Cala Ratjada Strände

Auf einer Reise nach Cala Ratjada bleibt Urlaubern auf der Suche nach dem schönsten Strand die Qual der Wahl. Immerhin sind an der Küstenlinie dieses im östlichen Teil von Mallorca gelegenen Urlaubsortes drei große Strände zu Hause.

Die Cala Agulla: Idyllisch, vielseitig, natürlich schön

Cala Agulla

Die Cala Agulla verteidigt ihren Ruf als einen der schönsten Strände Mallorcas völlig zu Recht. Etwa 520 Meter ist diese feinsandige und idyllische Badeoase lang, in deren Dünen sich lauschige Rückzugsorte befinden. In direkter Nähe zur Cala Agulla befindet sich ein großer Nadelwald, während der nördliche Teil von einer imposanten Felslandschaft umgeben ist. Da die westliche Seite des feinsandigen Strandes in diesen Kiefernwand eingerahmt ist, steht der Cala Agulla als ‚Naturgebiet von besonderem Wert’ unter besonderem Schutz. Drei kleine Strandbarcontainer versüßen den Aufenthalt in diesem Küstenbereich ebenso wie die Liegen und Sonnenschirme, die sich Sonnenanbeter zur Hauptsaison ausleihen können. Ein Restaurant sowie Mietservices zum Tretbootfahren und eine Teilnahme an Bananenfahrten sind ebenfalls vorhanden. Auf einer Autofahrt erreichen Urlauber den Strand, indem sie sich von Cala Ratjada oder Capdepera an der Ausschilderung Cala Agulla orientieren. Nach der Durchquerung eines Kiefernwaldes erblicken Strandbesucher zur Sommerzeit auf der linken Seite einen gebührenpflichtigen bewachten Parkplatz. Von diesem Parkplatz führen mehrere Wege direkt zur Bucht durch den Wald. Weitere Möglichkeiten der Anreise zur Cala Agulla bestehen in einem Waldweg von der Cala Agulla zur Cala Mesquida sowie in der Hauptstraße, die Cala Ratjada mit der Cala Agulla verbindet.

Cala Gat: Ein tierisches Badevergnügen

Cala Gat

Die im Südosten von Cala Ratjada gelegene Cala Gat ist ein weiterer Strand des Ferienortes. Diese in deutscher Sprache als ‚Katzenbucht’ übersetzte Badezone verdankt ihren Namen der Vielzahl streunender Katzen, die einst nahe der Bucht und den Klippen lebten. Über lange Zeit hinweg ernährten sich die Tiere von Essensresten der Strandbesucher oder Futter, das Urlauber speziell für die Tiere an den Strand brachten. Da mallorquinische Behörden die Ausbreitung der Katzen stark eindämmten, leben heute nur noch wenige Samtpfoten in der 80 Meter langen und sieben Meter breiten Bucht. Dennoch bereitet vielen Urlauber auch noch heute ein Besuch an der Cala Gat tierisch viel Freude, da das Bilderbuchpotential der naturbelassenen und von Klippen umgebenden Badeoase unumstritten ist. Die fehlende Bebauung durch größere nahe gelegene Häuser und der Pinienwald in Reichweite sind weitere Gründe dafür, weshalb dieser Strand regelmäßig überlaufen ist. Vor Ort begegnen Besucher einem feinsandigen Küstenbereich auf rechter Seite des Hafens von Cala Ratjada, von dem aus Spaziergänger in Windeseile am Leuchtturm am Ende eines Kaps angelangt sind. Die zwischen Felsklippen und Wäldern gelegene romantische Bucht erweist sich aufgrund des geringen Wellenganges sowie der recht stark abfallenden Strände als beschränkt familienfreundlich. Da das Wasser vor Ort glasklar ist und die Bucht eine Tiefe bis zu 20 Metern erreicht, ist die Cala Gat ein heiß begehrtes Terrain für Tauch-Anfänger. Geheimnisvolle Höhlen und Grotten sind nur ein Glanzpunkt der hiesigen Unterwasserwelt. Obwohl vor geraumer Zeit hier lebende Seeigel aufgrund des Massentourismus aus der Bucht vertrieben wurden, leben Muscheln, Schnecken, blaue Neonfische, Muränen und Tintenfische immer noch in großen Scharen. Diese unkompliziert zu Fuß oder mit dem Auto erreichbare Bucht beherbergt eine kleine Strandbar sowie ein WC. Sonnenschirme und Sonnenliegen werden zur Sommerzeit ebenfalls vor Ort verliehen.

Der Platja de Son Moll: Zentral und familienfreundlich

Platja de Son Moll

Nicht nur für Familien ist der gepflegte und zentrumsnahe Platja de Son Moll ein heiß begehrtes Ziel für den nächsten Badeausflug. Die Symbiose aus feinstem weißem Sand und das azurblaue Wasser des Mittelmeers verwandeln den ebenfalls als Cala Son Moll bekannten Strand in einen Ort mit magischer Anziehungskraft. Zahlreiche das Küstengebiet umgebende Hotels trüben die Stimmung an dieser 150 Meter langen und 50 Meter breiten Wohlfühloase in keiner Weise. Denn am Platja de Son Moll herrscht stets reges Treiben, das Badegäste jeden Alters in den Bann zieht. Da die ersten Meter der Badebucht sehr flach abfallen, können Kinder in diesem Badebereich nach Herzenslust planschen. Wer sich mit einem kühlen Drink erfrischen oder seinen Gaumen mit kleinen Snacks verwöhnen möchte, findet direkt am Strand eine kleine Strandbar. Da die nahe gelegene Promenade den Platja de Son Moll direkt mit dem Ortskern verbindet, sind kleine Boutiquen, Straßencafés und Restaurants nicht weit. Wer auf einen Liegestuhl und einen Sonnenschirm nicht verzichten möchte, sollte zur Sommerzeit früh zum Strand kommen, um sich eines der heiß begehrten Utensilien zu sichern. Eine Anfahrt zur Cala Son Moll erfolgt über die Straße nach Sa Font de sa Cala auf südlicher Seite des Hafens von Cala Ratjada. Da der Strand von mehreren kostenfreien Parkplätzen umgeben ist, steht einer Anreise mit dem Fahrzeug nichts im Wege. Allerdings sind die meisten Parkplätze in der Hauptsaison ebenfalls schon in der Vormittagszeit belegt.

Cala Ratjada Hotels suchen

Booking.com

Mallorca Shop

Folgen Sie uns auf Facebook

Mallorca Urlaubsangebote

Cala Ratjada Wetter