Cala Llombards: Ein Garten Eden an der mallorquinischen Südostküste

Cala Llombards

Cala Llombards ist ein kleiner Ferienort aus dem Südosten Mallorcas, der der Gemeinde Santanyí angehört. Diese nach der gleichnamigen Bucht benannte Ferienregion beherbergt mit dieser Erholungsoase die größte Sehenswürdigkeit, die Urlauber vor Ort entdecken. Und dennoch ist dieses Strandidyll wahrlich eine Reise wert.

Von einer kleinen Ortschaft zum Geheimtipp für Familien und Ruhesuchende

Der Grundstein für die aus etwa 450 Einwohnern bestehende Ortschaft wurde in den 1960er Jahren gelegt. Seitdem hat sich Cala Llombards zu einem kleinen, aber feinen Reiseziel gewandelt, in dem sich ein kleines Hotel sowie Ferien- und Einfamilienhäuser befinden. Dementsprechend ist die Ortschaft touristisch erschlossen, obgleich Urlauber weitläufige und großzügig angelegte Hotellandschaften vergeblich suchen. Allerdings betont genau diese Besonderheit die reizvolle Seite des Ferienortes.

Urlaub fernab des Massentourismus

Cala Llombards Blick auf das Meer

Besonders interessant ist die zwischen pinienbewachsenen Felsen gelegene Bucht gewiss für Ruhesuchende, die die Sonne Mallorcas abseits des Massentourismus auf ihrer Haut spüren möchten. Das Zusammenspiel aus dem feinen weißen Sand sowie dem kristallklaren Wasser des Mittelmeeres verleiht der Cala Llombards ihren letzten Schliff. Auch für Familien ist die geschützte Bucht aufgrund des sanft abfallenden Untergrunds sowie des geringen Wellengangs besonders empfehlenswert. Zum Schnorcheln sind für Wassersportler genügend Möglichkeiten vorhanden. Alternativ zum Sonnenbad werden Aktivurlauber eine Wanderung entlang der Küste nach Cala Santanyí nicht bereuen. Auf der rechten Seite der Bucht gelangen Urlauber zu einem Aussichtspunkt, der einen atemberaubenden Blick auf Es Pontas bietet.

Diese Sehenswürdigkeiten sind nicht weit von Cala Llombards entfernt

Cala Llombards Blick auf den Strand

Keine langen Wege müssen Reisende auf sich nehmen, um in Santanyí Sehenswürdigkeiten wie die Kirche Sant Andreu zu bewundern. Dieser Kirchbau aus dem 18. Jahrhundert beherbergt eine barocke Orgel, die einst dem Dominikanerkloster als Palma de Mallorca angehörte. Ebenso sehenswert ist der im Osten von Santanyí gelegene Parc natural de Mondragó. Dieser zwischen Cala Figuera sowie Portopetro gelegene Naturpark ist zu Beginn der 1990er Jahre auf einer Fläche von 785 Hektar von der Regierung eingerichtet worden, um seltenen Orchideen- und Vogelarten eine Heimat zu bieten. Zudem dürfen Besucher des Naturparks einen Blick auf vom Aussterben bedrohte heimische Landschildkröten werfen. Schnäppchenjäger dürfen an jedem Samstag- oder Mittwochvormittag den Markt von Santanyí am Plaça Major aufsuchen, um dem Wochenmarkt einen Besuch abzustatten. Ein alljährliches Highlight ist das Patronatsfest von Sant Andreu am 30. November, das dem Patron der Kirchengemeinde gewidmet ist. Feste Bestandteile dieser Festivität sind eine heilige Messe sowie unterschiedliche kulturelle Aktivitäten.

Autofahrer sind deutlich im Vorteil

Da kein Linienbus zum Ferienort Cala Llombards fährt, ist eine Anreise mit einem Mietwagen oder dem eigenen Fahrzeug die einzige Alternative. Mit dem Auto fahren Urlauber über die MA-6100 von Santanyí in Richtung Es Llombards, um ab diesem Punkt der Beschilderung zur Cala Llombards zu folgen. Im Dorf sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden.

Cala Llombards suchen

Booking.com

Mallorca Shop

Folgen Sie uns auf Facebook

Mallorca Urlaubsangebote

Cala Llombards Wetter